Auf dem Markt gibt es im Wesentlichen zwei Gleissysteme:

  • Mittelleiter-Wechselstrom
  • Zweileiter-Gleichstrom

Beim Mittelleiter-Wechselstrom-System (z.B. Märklin) bilden die beiden Schienen die Masse, während an den Punktkontakten des Mittelleiters der Bahnstrom anliegt.

Das Zweileiter-Gleichstrom-System (z.B. Fleischmann, Roco, Piko) nutzt nur die beiden Schienen, zwischen denen es einen Spannungsunterschied und somit Stromfluss in der Lokomotive gibt.

Logo von Facebook - ein kleines f im Quadrat    Logo von Twitter - ein kleines t im Quadrat    Logo von Google Bookmarks - ein großes G im Quadrat    Zeichen für eine Mail - ein @ im Quadrat